Wird es jetzt mehr oder weniger Stoff? - Vicky´s Nylons

Blog

Wird es jetzt mehr oder weniger Stoff?

Trend – Wird es jetzt mehr oder weniger Stoff?

Lieber Leser,

die Frage stelle ich mir oft in der heutigen Zeit? Wohin geht der aktuelle Trend?

Ich habe zwar gesagt, ich werde für euch das Thema “wie messe ich richtig” recherchieren, aber das ist auf nächstes Mal verschoben. Heute werde ich mich noch ein bisschen mit Produktkunde und Trendanalyse befassen: Wohin geht der Trend in Sachen Halter? Wird es jetzt mehr oder weniger Stoff?  Es wird tatsächlich beides, MEHR und WENIGER!

Fangen wir bei MEHR an. Die letzten Monate hat sich der Trend zur Corsage und zum Korsett wieder neu entwickelt. Zur Orientierung auf Englisch ist es „Corset“ und „Korsage“ und auf Französisch heißt es „corset“ und ganz toll, wie ich finde „petit bouquet de fleurs“, das Korsett. Vielleicht hat sich da bei der Namensgebung für die neue Kategorie bei Vickys Nylons, die Taillenmieder, einer inspirieren lassen?! Passend zu den Halter mit den Städtenamen, wie „London“, „Paris“ oder “Venedig“, die ich euch schon vorgestellt habe; oder die Mieder, die weibliche Vornamen tragen – erinnert ihr euch noch an “Denise“? –, heißt der neue Taillenmieder nun wie eine Blume „Black Rose“ und ich weiß, ein Weiterer wird bald folgen. Ich stelle euch „Black Rose“ kurz vor:

Korasage, Srapshalter Black Rose, Mieder

Black Rose

“Black Rose” hat 6 abnehmbare Strapse und wird dadurch bei Bedarf zum Korsett!

Aber wo ist nun der Unterschied von Korsett und Corsage?

Denken wir an Korsett, haben wahrscheinlich die meisten, wie ich, Folgendes im Kopf. Ein ärmel- und trägerloses Oberteil, die Brust bedeckend, mit eingearbeiteten Verstärkungen und einer Schnürung vorne oder am Rücken, mit dem Zweck die Taille besonders dünn und die Brüste besonders groß erscheinen zu lassen. Das ist auch genau das, was ein Korsett ausmacht, aber man unterscheidet Halbbrustkorsett, Unterbrustkorsett und Taillenkorsett, die alle eine Schnürung haben und die Taille formen. Nur der Anteil des Oberkörpers, der bedeckt und geformt wird, unterscheidet sich. Das Vollbrustkorsett bedeckt die ganze Brust und muss daher auch besonders am Dekolleté genau passen, um gut auszusehen. Es ist auch eher für Damen mit größerer Oberweite geeignet. Das Halbbrustkorsett hört irgendwo zwischen der oberen Kante der Brust und der Brustwarzen auf, ist also schon mutiger, setzt aber auch die Brüste mehr in Szene. Das Unterbrustkorsett und Taillenkorsett hören beide unter der Brust auf, das Taillenkorsett schon bei den Rippen und es fängt auch erst über der Hüfte an. Das Taillenkorsett ist mehr wie ein breiter Gürtel in der Taille.

Korsetts gibt es mittlerweile in allen möglichen Farben, Stoffen und Ausführungen, zum drunter tragen als Dessous oder über einer Bluse als modisches Kleidungsstück. Fragt sich, was ist dann nun eine Corsage? Eine Corsage soll aufreizend wirken, ein Korsett die Figur formen. Daher sind Korsetts meist als Dessous mit Stäben und starken Schnürungen versehen und unauffällig gestaltet für das Tragen unter der eigentlichen Kleidung, Corsagen feiner und aufwändiger, aber nicht so fest gefertigt, um aufreizend zu wirken. Heutzutage ist es also wohl eher die Meinung des Herstellers, ob er es Korsett oder Corsage nennt. Wichtig ist, dass es gut aussieht und die Weiblichkeit unterstreicht.

Die Geschichte von Korsett und Corsage ist auch wirklich spannend, schön zu lesen und anzuschauen, würde aber den Rahmen des heutigen Blogs sprengen, also auch dazu in einem anderen Blog mehr.

Hier gebe ich euch meine Quellen für Korsett und Corsage an, es sind Websites, die sich wirklich lohnen!

www.marquise.de

www.le-corset.de

www.paradisi.de

Dann kommen wir jetzt zum Trend „weniger“. Da wird es jetzt ein wenig kürzer und schwammiger. Vor ein paar Monaten habe ich angefangen, viel bei Pinterest, aber auch auf anderen Medien nach Haltern zu suchen, dabei bin auf eine Reihe „Halter“ oder oft besser „Accessoires“ gestoßen, die teilweise einfach aus einem Band bestehen… Oder aus ganz wenig dünner Spitze oder gar nur aus Riemen oder Bändern. Hier könnt ihr euch ein Beispiel anschauen:

https://www.farfetch.com

Da ist wirklich weniger mehr und man sieht auch vermehrt „Corsagen“ aus Bändern, also quasi „Schmuck“, da es keinen anderen Zweck als Optik erfüllt, wenn es nicht mal Strapse zum Halten eines Strumpfes hat. Die Riemen, Bänder oder Ketten kommen natürlich aus der Bondage-Szene, werden nun aber als modische Raffinesse in moderne Dessous eingebaut.

Strapshalter

Hier sehr Ihr ein Muster, dass mir von einem Hersteller gesendet wurde

Leider finde ich noch keinen Ausdruck für diese Art von Unterwäsche. Was haltet ihr davon? Meint ihr, da entsteht eine neue Kategorie oder ist es ein Trend, der vorüber geht? Oder habt ihr gar schon einen Namen dafür gelesen oder gehört? Ich freu mich auf eure Erfahrungen dazu… das Kommentarfeld findet ihr unten auf dieser Seite.

Dann sag ich Ciao bis in zwei Wochen, vielleicht weiß ich bis dahin mehr dazu und natürlich bin ich euch das Thema „richtig Messen“ noch schuldig 🙂

Ich wünsche euch frohe Ostern und schöne Feiertage
Eure Julia

Share
No Comments

Leave a Reply

*

code

Wir nutzen Cookies, um den Inhalt unserer Webseite Deinen Bedürfnissen anzupassen und das Nutzungsverhalten auf unserer Website zu analysieren. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite, erklärst Du Dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen